EINREICHEN LOHNT SICH

So vielfältig profitieren Architekten von ihrer Teilnahme

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur ist eine Einladung zum Wettbewerb. Wie bei jedem Wettbewerb messen sich hier auf hohem Niveau die Meister ihres Fachs. Und auch hier winken den Gewinnern Ruhm und Ehre. Denn erklärtes Ziel des Preises ist es, die vielfältigen Möglichkeiten beim Bauen mit Backstein einer breiten (Fach-)Öffentlichkeit zu präsentieren. Doch auch diejenigen, die nicht ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen, haben gute Chancen, Aufmerksamkeit zu gewinnen und ihre Reputation zu steigern.

FÜR NETWORKER

Ihr Besuch auf der Preisverleihung

Jede Einreichung berechtigt auch zum Besuch der Preisverleihung. Egal, ob Sie zu den Ausgewählten, Nominierten oder gar den Winnern zählen – lassen Sie sich dieses Event nicht entgehen. Nutzen Sie den Austausch mit der versammelten Fachöffentlichkeit, knüpfen Sie Kontakte zu Medienvertretern und Kollegen. Genießen Sie die kollegiale Atmosphäre und machen Sie sich einfach einen schönen Abend. 

FÜR NEWCOMER

Ihre Chance als Nachwuchs- oder Jungarchitekt

Seit 2014 im Programm erfreut sich der Newcomer-Award beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur großer Beliebtheit. Kein Wunder, bietet er Jungarchitekten oder Studenten die Möglichkeit, ihre Arbeiten breitenwirksam zu präsentieren. Es gibt nichts zu verlieren – denn die Einreichung in der Newcomer-Kategorie ist und bleibt gebührenfrei. Also reichen Sie ein! Ihr Mut wird mit Sicherheit belohnt – Sie können nur gewinnen.

Newcomer hier entlang!

FÜR SELBSTDARSTELLER

Ihre Einreichung überzeugt

Schon die Einreichung beim Wettbewerb legt den Grundstein für späteren Erfolg. Je mehr Sie sich mit Ihrem Projekt auseinandersetzen, je sorgfältiger und anschaulicher Sie Ihre Bauten aufbereiten und beschreiben, desto größer sind die Chancen, die Jury zu beindrucken.

FÜR ABONENNTEN

Ihre Präsenz im Backstein-Magazin „VORTEILE“

Die Vorteile ist so etwas wie das Zentralorgan der Initiative „Bauen mit Backstein“ und ein Eckpfeiler im Medienmix des Fritz-Höger-Preises für Backstein-Architektur. Zweimal jährlich werden hier die besten Einreichungen in der hochwertig gestalteten Print- und Online-Ausgabe gefeatured. Das Backstein-Magazin erscheint in einer Auflage von gut 100.000 Exemplaren und liegt ausgewählten Architektur-Zeitschriften wie Baumeister, Bauwelt, BundesBauBlatt, DBZ, db, wettbewerbe aktuell und Der Architekt bei.

FÜR PROFILIERER

Ihre Vorstellung auf fritz-hoeger-preis.com

Bereits im Rahmen der Online-Einreichung haben Sie die Möglichkeit, Ihr Büro interessierten Bauherren und Investoren auf backstein.com vorzustellen. Auf Wunsch erscheint Ihr persönliches Büroprofil, das automatisch aus Ihren Anmeldedaten generiert wird, in der Rubrik Architektenprofile. Dieser Service ist selbstverständlich kostenlos.