Wohnbauprojekt St. Gabriel

Palais Mai

Wohnbauprojekt St. Gabriel

Behutsam nachverdichtet

Das Wohnbauprojekt in München bewahrt die Proportionen seiner Umgebung und orientiert sich an seinen Nachbargebäuden.

 

Die im Norden liegende Kirche St. Gabriel und der prächtige Baumbestand verleihen dem Hofensemble eine besondere Atmosphäre. Das Projekt macht es zu seiner Hauptaufgabe, den Charakter des Hofes zu stärken und sowohl die neuen als auch die vorhandenen Wohngebäude davon profitieren zu lassen. Trotz der neu entstehenden höheren Dichte soll das Besondere des Ortes auch weiterhin für alle Bewohner erfahrbar bleiben: Der wertvolle Baumbestand wird fast gänzlich erhalten. Der Blick durch die Passage der zwei neuen Baukörper hindurch auf die andere Hofseite ist weiterhin möglich.

Die Neubauten passen sich an die Bedingungen des Ortes sowie den Baumbestand an und berücksichtigen die Abstandsflächen zum Bestand. Dabei bilden sie ausdifferenzierte Räume mit neuen Orten, die den gesamten Hof durchlässig und als Ganzes erfahrbar machen. Der Hof wird neu geordnet: Der eher ruhigere Gartenhof bleibt frei, der belebtere Hof an der Ostseite des Ensembles dient der Erschließung der Häuser und ist stärker befestigt. Die Passage zwischen den Gebäuden steht als engerer Raum in einem spannungsreichen Kontrast zu den übrigen Hofräumen.

Die beiden neuen Baukörper beherbergen jeweils zwei Wohnhäuser. Diese sind als 3- und 4-Spänner organisiert. Das dritte neue Gebäude im Hof befindet sich an der Brandwand im Süden und wird als Kinderhaus genutzt. Die Gestaltung der zweischaligen Mauerwerksbauten wurde aus den umgebenden Gebäuden entwickelt: Die hellen Mauerwerksfassaden der Neubauten sind farblich an die bestehenden Wohngebäude angelehnt und nähern sich in ihrer Struktur und Materialität an die Klinker der Kirche an. Die Profilierung an der Fassade in Form von umlaufenden Bändern bezieht sich auf die Fensterbrüstungen und -stürze der unterschiedlichen Fensterformate. Die Farben der Fenster und des Sonnenschutzes sind jeweils leicht unterschiedlich – so findet man drei eigenständige Individuen im Hof.

 

Palais Mai

Ort
München, Deutschland
Bauherr
Bayerische Landesbrandversicherung AG (Unternehmen der Versicherungskammer Bayern)
Architekt
Palais Mai
Architektenprofil
Grundstückfläche
12.916 m²
Bebaute Fläche
1.714 m²
Nutzungsfläche
6.402 m²
Umbauter Raum
40.645 m³ (inkl. Tiefgarage)
Bauzeit
2013 – 2016