Kuehn Malvezzi Associates GmbH

Simona Malvezzi, Wilfried Kuehn und Johannes Kuehn gründeten  Kuehn Malvezzi 2001 in Berlin. Öffentliche Räume und Kulturbauten sind ein Schwerpunkt des Büros, das u.a. die Architektur für die Friedrich Christian Flick Collection im Hamburger Bahnhof in Berlin, die Julia Stoschek Collection in Düsseldorf, die Erweiterung der Modernen Galerie des Saarlandmuseums in Saarbrücken sowie den Umbau des Prinzessinnenpalais am Berliner Boulevard Unter den Linden realisiert hat. In den vergangenen Jahren hat das Büro mehrere Wohn- und Geschäftshäuser für private Kunden wie öffentliche Auftraggeber realisiert, darunter das Joseph Pschorr Haus in München, die Hohe Straße 52 im Zentrum Kölns sowie den Villengarten am Relenberg – ein neues Wohnquartier in Stuttgart. Zu den aktuellen Projekten zählen das interreligiöse House of One, das auf den historischen Grundmauern der ältesten Kirche Berlins entsteht, sowie der Neubau für das Insektarium in Montreal; 

Projekte von Kuehn Malvezzi wurden in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem auf der 10., 13. und 14. Architekturbiennale in Venedig sowie auf der 1. und der 2. Architekturbiennale in Chicago 2015 bzw. 2017. 

Kuehn Malvezzi
© Frank Zauritz
Torstraße 84
10119
Berlin
Germany
T +49-30-3980 6800
mail@kuehnmalvezzi.com

Ausgezeichnete Bauten