Landmark Nieuw-Bergen

Monadnock

Landmark Nieuw-Bergen

EIN WAHRZEICHEN FÜR NIEUW-BERGEN

Weil der kleinen niederländischen Gemeinde Nieuw-Bergen ein prägnanter Kirchturm fehlte, entstand eine ortsbildprägende Sehenswürdigkeit aus rotem und grünem Backstein.

 

In einer Landschaft, in der jedes Dorf schon von Weitem an der Silhouette seines Kirchturms zu erkennen ist, fiel das junge Dorf Nieuw-Bergen aus dem Muster, da ihm ein solcher Orientierungspunkt fehlte. Durch die Realisierung eines Erneuerungsplans des Dorfzentrums wurde dieses Bedürfnis eines neuen Wahrzeichens erfüllt. Dieses Wahrzeichen stellt die Achse des Plans dar und kennzeichnet den Markt-platz als klar erkennbares Zentrum. Der öffentlich zugängliche Turm bietet einen Panoramablick über die umliegenden Naturschutzgebiete.

Das Gebäude ist eine Kombination aus einem großen, abstrakten Turm und einem niedrigen Sockel, welcher sich durch seinen Maßstab dem intimen Charakter der umgebenden Gebäude anpasst. Dieser Sockel wird ein Café-Restaurant als zentralen, frei zugänglichen Treffpunkt der Gemeinde beinhalten. Das Gebäude ist in einer charakteristischen Kombination aus grünem und rotem Backstein ausgeführt. Das Ziegelwerk des Turms besteht aus einer offenen Struktur, die das Durch scheinen von Abendlicht ermöglicht. So erfüllt es die Funktion eines Leuchtturms.

 

Monadnock

Ort
Nieuw-Bergen, Niederlande
Bauherr
Concept-NL Project Development
Architektenprofil
Grundstückfläche
100 m²
Bebaute Fläche
280 m²
Nutzungsfläche
180 m²
Umbauter Raum
1.650 m³
Bauzeit
2014 – 2015
Baukosten
495.000 EUR